Links & Law - Internetrecht und Suchmaschinenoptimierung für Juristen & Webmaster

Internetrecht für Juristen und Webmaster Suchmaschinen & Such-maschinenoptimierung Blog zu Internetrecht und Suchmaschinenoptimierung Links & Law SEO-Angebote Urteile zum Internetrecht Literatur zu SEO und Internetrecht  Lebenslauf / Impressum 

Suchmaschinen-Lexikon - Google

 

Google ist die Internet-Suchmaschine der Firma Google Inc.. Die Firma wurde am 7. September 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet. Am gleichen Tag wurde eine erste Testversion des Programms auf den Markt gebracht. Im September 1999 ging die Suchmaschine offiziell ans Netz.

Seit einigen Jahren ist Google die bekannteste und am häufigsten genutzte Suchmaschine. Google ist auch für die Suche nach PDF-, Postscript-, Word- und PowerPoint-Dateien geeignet.

Zusätzlich zu Webseiten (zur Zeit [Januar 2005]werden ca. 8 Milliarden durchsucht) lassen sich auch Bilder auffinden. Die Anzahl der indizierten Bilder liegt derzeit bei ca. 880 Millionen. Es können darüber hinaus, durch den Aufkauf der Firma DejaNews, die vorher das Usenet indiziert hatte, ca. eine Milliarde Diskussionbeiträge aus dem Usenet zu über 35.000 Themengebieten durchsucht werden.

Neben den reinen Suchfunktionen verfügt Google über ein redaktionell betreutes Webverzeichnis, welches auf dem Open Directory Project basiert, in dem von Menschenhand wichtige und nützliche Webseiten zu allen möglichen Themengebieten katalogisiert werden.

Google betreibt unter news.google.com auch eine Nachrichtenseite, die permanent Nachrichtenquellen in mehreren Sprachen (über 700 deutschsprachige) durchsucht und aktuelle Nachrichten dann nach Relevanz geordnet zusammenstellt. Dabei wird das so genannte Page-Ranking-Verfahren angewendet. Zur Zeit befindet sich dieser Dienst noch in der Beta-Phase, ist aber bereits komplett nutzbar.

Eine wissenschaftliche Suchmaschine ist Google Scholar.

Zudem bietet Google seit dem 22. September 2004 eine Suchmaschine an, die sich vollständig auf die Indizierung von Web-Shops spezialisiert hat. Sie wird Froogle genannt und ist unter www.froogle.de zu finden. Deutsche Händler können sich unter https://www.google.com/froogle/merchants/de/welcome anmelden. Seit Herbst 2004 ist als Beta-Testversion der Dienst Google Scholar unter http://scholar.google.com verfügbar, der im Internet veröffentlichte Forschungsergebnisse und Aufsätze indiziert.

Die Computer von Google bearbeiten zur Zeit pro Tag mehr als 200 Millionen Anfragen. Google könnte aber auch wegen der hohen Spam-Rate an Popularität verlieren.

In den USA ging am 1. April 2004 Googles E-Mail-Dienst Gmail an den Start. Der Dienst befindet sich offiziell weiterhin in der Testphase. So ist die Registrierung eines Gmail-Accounts nur mit einer Einladung desjenigen möglich, der bereits einen Account besitzt. Durch diese künstliche Verknappung sind Gmail-Accounts vor allem in der PC-Szene äußerst begehrt. Das E-Mail-Postfach hat die Größe von einem Gigabyte. Im Gegenzug wird die Post elektronisch auf Schlüsselwörter durchscannt, um den E-Mails passende Werbung zur Seite zu stellen. Dieses Verfahren hat den Zorn einiger Datenschützer weltweit entfacht.

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Google aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 


Inhalt

Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen aus der Welt der Suchmaschinen

Zurück zur Übersicht: "Das Suchmaschinen-Lexikon".

 

Internetrecht-Startseite | Kontakt | Anwälte Internetrecht | Internetrecht-Suchmaschine

Copyright © 2002-2008  Dr. Stephan Ott 

 

 Werbung:

 Ich veranstalte ab dem 1.6.2008 ein Online-Seminar zur Suchmaschinenoptimierung! Mehr Informationen unter http://www.workshopwelt.de/workshop/1442/990.

Ferner können Sie von mir Ihre Website auf den Stand ihrer bisherigen Suchmaschinenoptimierung überprüfen lassen: Links & Law - Suchmaschinenoptimierung / Bayreuth & München.